Technology is our friend: Märkte sind Konversationen
Back To Normal

November 27, 2013

Märkte sind Konversationen

So lautet die erste von 95 Thesen in (immer noch:) einem der besten Bücher zur Digitalisierung der Welt überhaupt, dem Cluetrain Manifest.
Das Buch erschien 1999, lange vor Facebook, Youtube, Twitter und allem, was wir Web 2.0 nannten und heute als "das Internet" bezeichnen. Die Vorstellung, das Intranet und Internet irgendwann verschmelzen, Firmen transparent werden und ihre Mitarbeiter in hoher Frequenz direkt mit Kunden kommunizieren, war nicht wirklich abwegig - aber erstens trieb sie den Managern den Angstschweiß auf die Stirn und zweitens waren damals Web-Plattformen weit davon entfernt, von 1,2 Milliarden monthly active usern zu sprechen, wie Facebook es heute tut - und davon fast 900 Millionen über mobile Devices waren damals, zugegeben, nichts anderes als eine grobe Vision irgendwo am Horizont. Es war ein leichtes, diese Vision als irrelevant vom Meetingtisch zu fegen.
Fast Forward zu heute: Der einzelne Kunde eines Wettbewerbers ist schon wichtig genug, um vom CEO persönlich eingeladen zu werden, zu wechseln. T-Mobile USA und AT&T haben sich in den USA einen schönen Twitter-Streit geliefert, im Dialog mit einem einzelnen Kunden, der (wie ich übrigens auch!) gerne eine internationale Roaming-Flatrate hätte. Schaut her:



Der Ausschnitt stammt aus einer schönen Dokumentation in The Next Web und auch hier gibt es gute Argumente, das als Einzelfall zu bezeichnen - ich würde ganz persönlich aber eher von "Vorgeschmack" reden. Warum? Kann man alles nachlesen in einem Buch von 1999. Das Cluetrain Manifest gibt es jetzt umsonst im Web zu lesen.