Technology is our friend: Nachtrag zu Twitter
Back To Normal

November 14, 2013

Nachtrag zu Twitter


Follow my blog with Bloglovin
Im Beitrag "Sorry Twitter", etwas weiter unten, habe ich beschrieben, warum ich Schwierigkeiten habe, einen Marketingnutzen in Twitter zu sehen - wenn ich Firmen berate, und sie mich fragen, was sie und wie sie es auf Twitter tun sollen, verlasse ich den Bereich Marketing recht schnell - Traffic schieben, Sales schubsen, Massen erreichen ist da halt nicht so leicht wie bei anderen Maßnahmen. Nach ein paar lustigen Mails als Reaktion habe ich festgestellt, dass ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt habe:

Zum einen sehe ich a) viele andere sinnvolle Anwendungsszenarien (je nach Company) und b) weiss ich gar nicht, ob Twitter eine Marketingmaschine werden soll oder muss wie Facebook eine ist. Die einen sagen, die Realtime/TV Komponente wird ein Werbungs-Treiber (aber so, wie Facebook das derzeit attackiert, bin ich mir da nicht sicher), andere sagen, dass Twitter auch hervorragend als Datenbroker dienen könnte - Echtzeit-Daten mit einer ernstzunehmenden Grundgesamtheit, Genauigkeit und Glaubwürdigkeit. Mein Business ist allerdings weniger das, mir über Twitters Zukunft und Product Roadmap den Kopf zu zerbrechen, als darüber, wie man als Unternehmen Twitter für seine Zwecke nutzen kann. Ich bin mir ganz sicher, da kommen noch viele spannende Dinge. Nur halt nicht unbedingt in den Kategorien des "klassischen" Online-Marketings.